Lösungen
Märkte
Services
Unternehmen

Axians IKVS: Meilensteine unseres Erfolgswegs

Ein Blick zurück

2005
2005

Die Entwicklung beginnt.

Die Konzeptentwicklung und die Umsetzung starten mit 8 teilnehmenden Kommunen.

2008
2008

Erfolgreicher Abschluss des Testprojektes.

Der Testbetrieb mit inzwischen rd. 30 teilnehmenden Städten und Gemeinden wird erfolgreich abgeschlossen.

2009
2009

Gründung der Interkommunale Vergleichs-Systeme GmbH (IKVS GmbH)

Die IKVS geht in den Echtbetrieb und wird von dem "Bund der Steuerzahler NRW" empfohlen und es erfolgt eine Berichterstattung im WDR.

2010
2010

Start des Vertriebes

Die Zahl der Kunden wächst im ersten aktiven Jahr auf rd. 60 Kommunalverwaltungen an.Der Schleswig-Holsteinische Landkreistag und die 11 Kreise des Landes finden mit der IKVS-Datenbank eine geeignete Plattform für ein vom Innenministerium gefördertes Vergleichsprojekt.

2011
2011

Das erste Berichtswesen wird freigeschaltet

Erweiterung der Produktpalette um ein kennzahlengestütztes Berichtswesen sowie Vergleichskreisanalysen.

2012
2012

IKVS bereits in 6 Bundesländern

Der Kundenstamm wächst auf rd. 150 Kommunen in NRW, SH, NI, HE, BY und BB.

2014
2014

Mit den automatisierten Haushaltsvorberichten und Rechenschaftsberichten wird ein erster Trend gesetzt.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Haushaltsvorberichte sowie die Lage- bzw. Rechenschaftsberichte können von den IKVS-Kunden auf Knopfdruck erzeugt werden. Die Berichte enthalten alle erforderlichen Auswertungen in Tabellen und Grafiken und bieten umfassende Kommentierungsmöglichkeiten und ersparen den Verwaltungen viel Arbeit.

Dezember 2014

IKVS wird strategischer Partner der KGSt®

Die IKVS GmbH und die KGSt® schließen im Dezember 2014 einen Kooperationsvertrag. IKVS wird damit auch für die Vergleichsringarbeit der KGSt® genutzt. Den KGST®-Mitgliedern werden damit Benchmarks und Standort-bestimmung mittels Kennzahlen aus Haushalten und Jahresabschlüssen bereitgestellt. Damit wird die führende und zentrale Bedeutung der IKVS-Datenbank für Zwecke des interkommunalen Vergleichs weiter ausgebaut und gefestigt. IKVS ist in allen Flächenbundesländern vertreten. Die Zahl der kommunalen Anwender steigt auf über rd. 300 Kunden an.

2015
Dezember 2015

IKVS wird Teil des französischen Großkonzerns Vinci bzw. Vinci Energies

VINCI Energies Deutschland ergänzt ihr Leistungsspektrums im Bereich der IT. Der von VINCI verfolgte Grundsatz der Dezentralität und Eigenständigkeit aller zum Konzern gehörenden Unternehmen gewährleistet, dass IKVS unter dem neuen Dach den eingeschlagenen Weg sowie die Umsetzung der Unternehmensstrategie weiterführen und so die Erfolgsgeschichte fortschreiben kann. Die mit der IKVS verbundene Petersen + Co GmbH wird ebenfalls von Vinci übernommen. Hierdurch wird das bewährte Zusammenspiel der IKVS mit einer erfolgreichen Beratungsgesellschaft im Bereich der Einführung der Doppik gesichert und im Zusammenspiel mit der bereits zu Vinci gehörenden Infoma gesteigert. Mit dem interaktiven Haushalt wird ein weiterer Trend in deutschen Kommunen durch die IKVS gesetzt.

2016
2016

Die ersten kommunalen Rechenzentren kooperieren mit der IKVS

Mit der ekom 21 wird das erste kommunale Rechenzentrum Partner der IKVS. Die KDVZ in Frechen und die regio IT folgen als Kooperationspartner IKVS wird von Kommunalverwaltungen in 15 Bundesländern eingesetzt. Mit den Stadtstaaten der Freien und Hansestadt Hamburg und der Hansestadt Bremen hat die IKVS den Sprung in die Landesverwaltungen geschaffen.

2017
2017

Die IKVS schafft den Trend zur ganzheitliche interaktiven Finanzsteuerung

Mit dem interaktiven Haushaltsplan über die interaktive unterjährige Finanzsteuerung zur interaktiven Jahresrechnung schafft die IKVS eine ganzheitliche webbasierte Finanzsteuerung.

2018
2018

IKVS wird zu Axians IKVS

Mit der Zugehörigkeit zu VINCI Energies ist IKVS Teil der Dachmarke Axians, unter der alle ICT-Aktivitäten des Konzerns weltweit gebündelt werden. Entsprechend passen sich auch unser Logo und unser Erscheinungsbild an. Unser Anspruch unsere Marktführerschaft durch zukunftsweisende Entwicklungen zu stärken bleibt erhalten. Kurz gesagt, wir sind für Sie weiterhin da.